Aktuelle Austellung

7. November – 27. Februar 2021
Ausstellungsdauer:
7. November – 27. Februar 2021
 
WIEDER GEÖFFNET
Öffnungszeiten:
Mittwoch 9:00 bis 12:00 Uhr,
Samstag 10 bis 14 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

 

 

 

Galerie Marenzi
Bahnhofstraße 14
8430 Leibnitz

Tel.: +43 3452 76506
Mobil.: +43 664 1739219

office@galeriemarenzi.at

Dorothee Golz

„Konzept und Kunst“ 

Die Bandbreite der in Wien lebenden Künstlerin reicht von skulpturalen Objekten, über die Zeichnung bis hin zur Fotografie. Ihre Installation ‚Hohlwelt‘, war auf der documenta X zu sehen. Ein weiteres Highlight ihres künstlerischen Schaffens ist ‚Der Perlenohrring‘ aus der Werkgruppe der ‚digitalen Gemälde‘. Bei ihren Arbeiten und Werkgruppen, die sie als ‚Versuchsanordnungen‘ bezeichnet, geht es Dorothee Golz stets um das Eingreifen in das Begreifen. Dazu übersetzt sie von ihrer Sprache, der Sprache der Kunst, in genau diese Sprache zurück, die Sprache der Kunst. Sie vollführt einen gedanklichen Loop, um zeitgleich einem Begriff oder auch einem Objekt mehrere Bedeutungsebenen zu injizieren. Eine weitere ‚Versuchsanordnung‘ mit der Golz seit 3 Jahrzehnten skulpturale Formen generiert, ist ihre Serie der PX-Objekte, die auf der Basis der Vererbungsgesetze mittlerweile die 4. Generation erreicht haben.

Dorothee Golz (1960 in Mülheim an der Ruhr) lebt und arbeitet in Wien. Dorothee Golz hat ihr Kunststudium an der Ecole Supérieure des Arts Décoratifs de Strasbourg absolviert und parallel dazu an der Universität Freiburg Ethnologie und Kunstgeschichte studiert. 2004/05 Gastprofessur für dreidimensionales Gestalten an der Technischen Universität, Wien. 2013/2014 Gastprofessur für Rauminterventionen an der Kunstuniversität Linz, Linz. Ausstellungen u.a. documenta X in Kassel, Skulptur-Biennale Münsterland, Art-Triennale in Tokio,…

http://www.dorothee-golz.com

 

Rundgang in hoher Auflösung: